Wissenswertes über HANF


Machen Sie sich Ihr eigenes Bild.


Dieser Videoclip informiert über unbekannte Vorzüge dieser Pflanze und gibt Aufschluss über die vielfältigen Möglichkeiten zur Verwendung dieser besonderen Nutzpflanze. Der Hanf, der bei uns zur Dämmstoff-Erzeugung Verwendung findet, ist rauschmittelfrei (also ohne THC) und gilt als reiner Nutzhanf. 


Wussten Sie, dass ...

  • Hanf eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt ist. Bereits vor 10.000 Jahre wurde sie in China zur Fasergewinnung und die Hanfsamen als Nahrungsmittel verwendet.
  • Hanfblätter als schmerzstillende Wundauflage dienten.
  • das erste nachgewiesene Papier (vor etwa 2000 Jahren) aus Hanf war .
  • Gutenberg die Bibel auf Hanfpapier druckte.
  • Kolumbus Amerika 1492 in einem Schiff mit Segeln und Seilen aus Hanf entdeckte.
  • die erste unverwüstliche Jeans von Levi Strauss aus Hanftextilien hergestellt wurde.
  • seit 1996 THC-arme Hanfsorten nach Jahrzehnten des Verbotes in Österreich wieder angebaut werden dürfen.
  • die Hanfsamen, auch Hanfnüsse genannt, eine hohe Konzentration an wertvollen Omega-3-Fettsäuren aufweisen.
  • die Zahl der Hanfbauern in Österreich von Jahr zu Jahr zunimmt.
  • nur ein Prozent der landwirtschaftlichen Nutzflächen in Österreich ausreichen würde, um den gesamten heimischen Bedarf an Wärmedämmung ausschließlich aus Hanf abzudecken.
  • es über 50.000 Produkte aus Hanf gibt.


Hanf in Zahlen

  • Die ersten Hanf-Fassaden wurden von Capatect im Jahre 2002 errichtet, sehen nach 15 Jahren noch immer hervorragend aus und sind technisch in einem ausgezeichneten Zustand.
  • Alleine 2016 wurden über 100 000 m² Fassade mit Hanf-Wall gedämmt, dies entspricht etwa 400 Einfamilienhäusern. Zusätzlich wurden noch größere Mengen Hanf als Gefachdämmung und als Putzträgerplatte auf 50iger Ziegel eingesetzt.