Navigation überspringen
Hanf dämmt grüner

Webcontent-Anzeige

Datenschutz


Informationspflichten nach Art. 13 EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Mit Ihrem Zugriff auf unsere Webseiten werden Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite) als Logdateien auf unserem Server gespeichert. Diese Daten werden von uns ausschließlich für eigene, statistische Zwecke, in anonymisierter Form ausgewertet und nach spätestens 6 Monaten gelöscht.

Die Verarbeitung findet im Namen der Capatect Baustoffindustrie GmbH in gemeinsamer Verantwortung mit den anderen Unternehmen der Synthesa Firmengruppe statt.

In der Regel werden keine persönlichen Daten von uns erhoben, wenn Sie unser Web-Angebot nutzen. Wenn Sie uns per bereitgestellter Kontaktformulare kontaktieren oder unseren Newsletter abonnieren, werden Ihre Email-Adresse und Ihre übrigen persönlichen Daten nur für die individuelle Korrespondenz zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet. Wir garantieren Ihnen, dass Ihre Angaben ausschließlich von uns genutzt, nicht weitergegeben und entsprechend den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen vertraulich behandelt werden. Eine Ausnahme ist die Weitergabe an Auftragsverarbeiter, die ausschließlich auf Weisung von Capatect arbeiten, die Daten nicht für eigene Zwecke verwenden und über eigene Vereinbarungen an die datenschutzrechtlichen Verpflichtungen der Datenschutzgrundverordnung gebunden sind.

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung der Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, auf Widerspruch zur Verarbeitung (im Besonderen der Widerspruch zum Versand von Direktwerbung) sowie das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Allgemeine Anfragen / Kontaktformular

Die Daten Ihrer Anfrage (Name, Kontaktdaten, Inhalt der Anfrage, Historie früherer Kontakte mit uns), die Sie über das Kontaktformular oder uns per E-Mail senden werden von uns zur Kundenbetreuung (vorvertragliche Maßnahmen) und für Marketingzwecke (berechtigtes Interesse am Versand von Direktwerbung per Post) verarbeitet. Ihre Daten werden 3 Jahre nach Ihrer letzten Anfrage von uns gelöscht sofern keine gesetzlichen Verpflichtungen zur Aufbewahrung der Daten bestehen.

Newsletter-Anmeldung

Der Versand des Newsletters erfolgt nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, indem Sie Ihre Daten und Ihre Mail-Adresse eingeben und den Button „Anmelden“ klicken und den Bestätigungslink in der daraufhin automatisch gesendeten Bestätigungsmail anklicken (Double opt-in).

Die Einwilligung für die Zusendung des Newsletters können Sie jederzeit durch Angabe Ihrer Daten und dem Klick auf den Button „Abmelden“ widerrufen. Ebenso können Sie den in jeder Ausgabe des Newsletters enthaltenen Abmeldelink verwenden.

Ihre Daten werden bis zum Widerruf bzw. der Abmeldung vom Newsletter gespeichert.

Kundenportal

Die von Ihnen eingegebenen Daten werden für den Zweck der Kundenbetreuung verarbeitet und um Ihnen einen erweiterten Zugang zum Informationsangebot der Website zu geben (z.B. zusätzliche Produkt- und Preisinformationen). Des Weiteren findet die Verarbeitung aus berechtigtem Interesse am postalischen Versand von Direktwerbung statt. Ihr Zugang zum Kundenportal wird automatisch zwei Jahre nach Ihrer letzten Anmeldung im Kundenportal gelöscht.

Kundenumfragen

In unregelmäßigen Abständen laden wir die Empfänger unseres Newsletters auch zu einer anonymen Umfrage ein. Die Teilnahme an dieser Umfrage ist freiwillig. Neben den technischen Informationen, die bei jedem Besuch der Website entstehen erfasst Capatect keine weiteren Daten, aus denen man Personen identifizieren könnte, sofern das nicht von Ihnen ausdrücklich z.B. durch Angabe entsprechender Informationen in Textfeldern offengelegt wird.

Einsatz von notwendigen Cookies

Cookies sind in Ihrem Browser gespeicherte Daten, welche die Wiedererkennung eines Besuchers auf anonymer Basis ermöglichen. Cookies können im Allgemeinen durch entsprechende Browsereinstellungen abgelehnt oder gelöscht werden. Die hier in Bezug auf Cookies gemachten Aussagen treffen in ähnlicher Form auch auf andere technische Browser-Funktionen wie Local Storage und Session Storage zu.

Manche der Cookies auf dieser Website sind für die Funktion der Website notwendig und werden aufgrund unseres berechtigten Interesses am sicheren und effizienten Betrieb der Website gesetzt. Eine Weitergabe von Informationen an Dritte für deren eigene Geschäftszwecke findet grundsätzlich nicht statt.

Analyse der Nutzung unserer Website und Messung des Erfolgs von Onlinemarketing-Aktivitäten

Wir nutzen Zwecken der Webanalyse die Software „PiwikPro“ des deutschen Unternehmens Piwik PRO GmbH (Kurfürstendamm 21, 10719 Berlin, Deutschland). Bei einem Einsatz von PiwikPro werden Analyse-Cookies erhoben, um die User Journey für den Anbieter der Website zu Zwecken der Optimierung des Nutzungserlebnisses der Website-Besucher durch Verbesserung der Qualität und des Inhalts nutzbar zu machen. Hierzu kommen sog. „Analyse-Cookies“ zum Einsatz, welche den Anbieter dieser Website Einblicke in die Nutzung der Website gewähren. Bei den gesammelten Informationen handelt es sich regelmäßig um:

•             IP-Adresse

•             Betriebssystem

•             Browser-ID

•             Zugriffsort

•             Zugriffsdauer

Der Einsatz von Analyse-Cookies setzt Ihre explizite Einwilligung voraus. Wir setzen nur Analyse-Cookies ein, sofern sie Ihre gesonderte und explizite Einwilligung im Vorfeld unter Verwendung des Cookie-Consent-Banners erteilt haben. Ist dies der Fall u, werden die Analyse-Cookies eingesetzt, welche eine statistische Reichweiten-Analyse dieser Website, eine Erfolgsmessung unserer Online-Marketing-Maßnahmen sowie Testverfahren ermöglichen, um z.B. unterschiedliche Versionen unseres Online-Angebots oder seiner Bestandteile zu testen und zu optimieren.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch den Einsatz von PiwikPro stellt Ihre explizite Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dar.

Eine Übermittlung Ihrer Daten an andere Dritte sowie insbesondere in Nicht-EU-Drittländer ist nicht beabsichtigt. Davon ausgenommen ist eine Übermittlung von Informationen an unseren Eigentümer, die DAW SE (https://www.daw.de), Rößdorfer Straße 50, 64372 Ober-Ramstadt, Deutschland als gemeinsamer Verantwortlicher. Mit Piwik Pro wurde eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen, die Piwik Pro verpflichtet, die Daten nicht für eigene Zwecke zu verwenden.

Soweit Sie Ihre Einwilligung hinsichtlich des Einsatzes von Analyse-Cookies erteilt haben, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, indem Sie auf den Button „Cookie-Einstellungen“ am Seitenende klicken.

Einsatz von Präferenz Cookies und Integration von MaxMind Geo IP

Mit Ihrer Einwilligung verwendet unsere Website Präferenz-Cookies. Diese ermöglichen unserer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich die Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region, in der Sie sich befinden.

Dafür verwendet unsere Webseite die von MaxMind (14 Spring Street, 3rd Floor Waltham, MA 02451, USA) entwickelte Software zur Geolokalisierung. Diese Software analysiert Ihre IP-Adresse, um Ihren ungefähren Standort(Region und Stadt) zu ermitteln. Die Geolokalisierung erfolgt ausschließlich auf Basis anonymisierter IP-Adressen. Eine genaue Standortermittlung des Webseitenbesuchers ist hierdurch ausgeschlossen.

Wir weisen darauf hin, dass der Anbieter sich in den USA befindet und dass die USA über ein niedrigeres Datenschutzniveau als die EU verfügen und US-Unternehmen verpflichtet sind, Daten an Gerichte, Strafverfolgungsbehörden, Aufsichtsbehörden oder Sicherheitsorgane herauszugeben. Mit Ihrer Einwilligung zum Einsatz von Präferenz-Cookies willigen Sie auch gemäß Art. 49 (1) a DSGVO in die Übermittlung der Daten in die USA ein.

Mehr Informationen zum Datenschutz von MaxMind finden Sie hier: https://support.maxmind.com/de/maxmind-gdpr-faqs/information-about-the-general-data-protection-regulation-gdpr/how-does-maxmind-handle-data-subject-requests-to-exercise-their-rights-under-the-gdpr/

Klicken Sie auf den Button „Cookie-Einstellungen“ am Seitenende, um die Einwilligung zur Verwendung von Präferenzcookies für die Wirkung in der Zukunft zu Widerrufen.

 

Facebook Fanpage und Instagram Channel

Im Rahmen Ihres Besuches auf unserer Facebook Fanpage bzw. unserem Instagram Channel werden personenbezogene Daten von uns gemeinsam mit der Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland („Facebook“) erhoben und verarbeitet. Dazu wurde ein Vertrag zur gemeinsamen Verantwortung mit Facebook abgeschlossen. Nähere Informationen zu diesem Vertrag finden Sie unter: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt um die Nutzung unserer Fanpage bzw. unseres Channels auszuwerten und Ihnen bessere und interessantere Inhalte anbieten zu können. Von Facebook werden uns dazu im Rahmen der „Insight Daten“ verschiedene Statistiken und Kennzahlen zur Verfügung gestellt. Zu diesen gehören beispielsweise:

  • allgemeine demografische und interessenbezogene Informationen über die Besucher der Fanpage (z.B. Alter, Geschlecht, Wohnort)
  • Reaktionen, Kommentare und geteilte Inhalte
  • Videoaufrufe und Details zum Wiedergabeverhalten
  • oder Bestätigungen, welche Facebook-Webeanzeige Sie letztendlich dazu veranlasst haben einen Kauf zu tätigen oder eine Handlung durchzuführen.

Wir erhalten im Rahmen der gemeinsamen Verarbeitung keine Daten, die Sie persönlich identifizieren würden (z.B. Name oder Email-Adresse).

Nähere Informationen zu den Seiten-Insights-Daten finden Sie unter: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data

Diese Daten stehen uns für den Zeitraum von 2 Jahren nach deren Erhebung zur Verfügung.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten stellt unser berechtigtes Interesse (Marketing) gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Falls Sie selbst Facebook- bzw. Instagram-Nutzer sind, haben Sie Facebook für diesen Datenverarbeitungsprozess Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilt bzw. ist dies Vertragsbestandteil ihrer Nutzungsvereinbarung mit Facebook.

Facebook übermittelt Ihre Daten zur weiteren Verarbeitung auch in die USA. Wir weisen darauf hin, dass die USA über ein niedrigeres Datenschutzniveau als die EU verfügen und US-Unternehmen verpflichtet sind, Daten an Gerichte, Strafverfolgungsbehörden, Aufsichtsbehörden oder Sicherheitsorgane herauszugeben. Um trotzdem ein angemessenes Datenschutzniveau zu gewährleisten sichert Facebook die Bedingungen der EU-Standardvertragsklauseln für den Datentransfer in Länder außerhalb der EU zu.

Facebook ist vorrangig dafür verantwortlich, Ihnen Informationen über die gemeinsame Verarbeitung bereitzustellen und es Ihnen zu ermöglichen, Ihre gemäß der DSGVO zustehenden Rechte auszuüben. In Ihren Facebook-Einstellungen erfahren Sie mehr über diese Rechte: https://www.facebook.com/settings?tab=your_facebook_information

Nähere Informationen zum Recht auf Auskunft und Datenübertragbarkeit finden Sie unter: https://www.facebook.com/help/contact/2032834846972583

Nähere Informationen zum Recht auf Widerspruch finden Sie unter: https://www.facebook.com/help/contact/367438723733209

Nähere Information zu den Cookie- und Datenschutzbestimmungen von Facebook finden Sie unter: https://de-de.facebook.com/about/privacyhttps://www.facebook.com/policies/cookies/

Datenschutzerklärung für Geschäftspartner

Im Rahmen der Geschäftsbeziehung mit der Capatect Baustoffindustrie GmbH werden personenbezogene Daten von Kunden, Interessenten, Lieferanten oder anderen Geschäftspartnern zum Zweck der Bestellung und Lieferung von Produkten und Dienstleistungen, Vertriebstätigkeiten, dem Einkauf, der Buchhaltung, der Kundenbetreuung sowie zum Zweck der Zusendung von Direktwerbung verarbeitet.

Es werden Namen und Kontaktdaten, allfällige Vereinbarungen sowie die Kommunikations- bzw. Bestellhistorie verarbeitet.

Die Zurverfügungstellung der genannten Daten ist für die Geschäftsbeziehung notwendig, da vertraglich oder gesetzlich festgelegte Verpflichtungen sonst nicht eingehalten werden können. Der Versand von Direktwerbung per Post erfolgt mit der Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses. Nach Beendigung einer Vertragsbeziehung werden die Daten noch aus gesetzlichen Verpflichtungen aufbewahrt.

Die Verarbeitung findet im Namen der Capatect Baustoffindustrie GmbH in gemeinsamer Verantwortung mit den anderen Unternehmen der Synthesa Firmengruppe in Österreich statt. Die Daten werden ohne Einwilligung grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, soweit dies nicht aus gesetzlichen Gründen vorgeschrieben ist. Es findet auch keine Datenübertragung in Länder außerhalb der Europäischen Union oder an internationale Organisationen statt.

Ausgenommen ist die Weitergabe an Auftragsverarbeiter, die ausschließlich auf Weisung von Capatect arbeiten, die Daten nicht für eigene Zwecke verwenden und über eigene Vereinbarungen an die datenschutzrechtlichen Verpflichtungen der Datenschutzgrundverordnung gebunden sind, sowie die Weitergabe von Daten an den Eigentümer von Capatect, DAW SE (https://www.daw.de), Rößdorfer Straße 50, 64372 Ober-Ramstadt, Deutschland, für den Zweck der Zentralisierung von Arbeitsabläufen, Erweiterung von Kundenbeständen, Erzielung von Synergien und Cross-Selling-Effekten bei Kunden, Lieferanten und Beteiligten sowie der Durchführung, Abwicklung und Analyse von Daten zur Verbesserung der Services und Produkte. Diese Übermittlung erfolgt aufgrund des berechtigten Interesses von Capatect an einer effizienten internen Organisation und der Nutzung von Synergieeffekten. Zur Minimierung des mit der Datenweitergabe verbundenen Risikos für die betroffenen Personen wurde sowohl eine Interessensabwägung als auch eine Datenschutzfolgenabschätzung gemäß Art. 35 DSGVO durchgeführt. Die Datenschutzerklärung der DAW SE finden Sie unter https://www.daw.de/datenschutzerklaerung.html

Die Daten werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten für die Dauer von drei Jahren ab dem letzten Kontakt gespeichert. Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung der Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, auf Widerspruch zur Verarbeitung (im Speziellen bzgl. der Zusendung von Direktwerbung) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit an einen anderen Verantwortlichen. Ebenso haben Sie das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Zusätzliche Regelungen für die Neukundenregistrierung

Neben den für die Kundenanlage erforderlichen Informationen können Sie sich bei der (Online) Neukundenregistrierung auch für den Empfang des Newsletters anmelden. Dies erfolgt nur mit Ihrer Einwilligung und ist freiwillig. Sie erhalten automatisch eine Bestätigungsmail. Die Anmeldung zum Newsletter wird nur durchgeführt, wenn ein Klick auf den in der Bestätigungsmail angeführten Link erfolgt. Die Einwilligung kann jederzeit durch einen Klick auf den in jeder Newsletter-Mail enthaltenen Abmeldelink widerrufen werden.

Aus dem berechtigten Interesse von Capatect an einer Minimierung des geschäftlichen Risikos erfolgt eine Übermittlung der Daten des Neukunden an Organisationen zur Bonitätsauskunft. Eine Entscheidung bezüglich der Kundenanlage trotz einer negativen Bonitätsinformation erfolgt jedoch nicht automatisch, sondern wird jedenfalls von einem Menschen geprüft.

 

Datenschutzinformation für Schulungsteilnehmer

Für den Zweck der Organisation der Schulung, der Erstellung von Schulungsnachweisen und der Leistungsabrechnung werden personenbezogene Daten verarbeitet. Dies geschieht aufgrund gesetzlicher Verpflichtung (Buchhaltung) sowie dem berechtigten Interesse von Capatect an einer effizienten und hochqualitativen Durchführung von Schulungen und einer sicheren Umgebung für alle Teilnehmer.

Für interne Dokumentationszwecke aufgrund des berechtigten Interesses an einer laufenden Verbesserung der Schulungsqualität und für Archivzwecke werden im Rahmen der Schulung auch Foto- und Videoaufnahmen erstellt.

Ihre Daten werden im Allgemeinen nicht an Dritte weitergegeben. Eine Weitergabe kann jedoch für die Durchführung von zusätzlichen Dienstleistungen (z.B. Hotelbuchung) oder zur Organisation innerhalb der Synthesa-Firmengruppe erforderlich sein. Falls eine Infektion eines Teilnehmers mit einer ansteckenden Krankheit bekannt wird, werden wir die Daten der anderen Schulungsteilnehmer an die zuständigen Gesundheitsbehörden weitergeben. Ebenso kann Capatect Daten an Dienstleister (Auftragsverarbeiter) weitergeben, die die Daten jedoch nicht für eigene Zwecke verwenden dürfen und über eigene Vereinbarungen an die Einhaltung der Datenschutzgesetze gebunden sind.

Die Daten über die durchgeführte Schulung werden für zehn Jahre aufbewahrt um in dieser Zeit auch eine Neu-Ausstellung eines Schulungsnachweises (z.B. wegen Verlust des ursprünglichen Dokuments) zu ermöglichen. Fotos werden für Archivzwecke für unbestimmte Zeit aufbewahrt.

Nur mit Ihrer Einwilligung werden Fotos oder Video-Aufnahmen auch für Marketingzwecke verwendet. Die Veröffentlichung solcher Aufnahmen in sozialen Medien erfordert eine zusätzliche Einwilligung. Die Veröffentlichung in sozialen Medien bedeutet auch eine Übermittlung von Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union, insbesondere die USA. In den USA herrscht ein geringeres Datenschutzniveau als in Europa und Sie müssen damit rechnen, gegen unrechtmäßige Verarbeitung keine Rechtsmittel einlegen zu können. Dies betrifft insbesondere Verarbeitungen durch US-Behörden für Zwecke der nationalen Sicherheit. Mit Ihrer Einwilligung zur Veröffentlichung in neuen Medien geben Sie nach Art. 49 (1) a DSGVO auch Ihre Einwilligung zu dieser Übermittlung der Daten in die USA. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit durch eine Mail an office@synthesa.at widerrufen. Dies hat keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung der Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, auf Widerspruch zur Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit an einen anderen Verantwortlichen. Ebenso haben Sie das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Datenschutzinformation für Veranstaltungsteilnehmer

Für den Zweck der Organisation von Veranstaltungen werden personenbezogene Daten verarbeitet. Dies geschieht aufgrund des berechtigten Interesses von Capatect an einer effizienten und hochqualitativen Durchführung von Veranstaltungen und einer sicheren Umgebung für alle Teilnehmer.

Zur Dokumentation und aufgrund des berechtigten Interesses an einer laufenden Verbesserung der Schulungsqualität und für Marketingzwecke werden im Rahmen der Veranstaltung auch Foto- und Videoaufnahmen erstellt. Diese Fotos werden nicht in sozialen Medien veröffentlicht, jedoch möglicherweise in anderen online Publikationen von Capatect oder regionalen und überregionalen Medien. Bitte teilen Sie es dem Fotografen / der Fotografin mit, wenn Sie dieser Verarbeitung widersprechen möchten.

Ihre Daten werden im Allgemeinen nicht an Dritte weitergegeben. Eine Weitergabe kann jedoch für die Durchführung von zusätzlichen Dienstleistungen (z.B. Hotelbuchung) oder zur Organisation innerhalb der Synthesa-Firmengruppe erforderlich sein. Falls eine Infektion eines Teilnehmers mit einer ansteckenden und gemäß Epidemiegesetz meldepflichtigen Krankheit bekannt wird, werden wir die Daten der gesamten Teilnehmergruppe an die zuständigen Gesundheitsbehörden weitergeben. Ebenso kann Capatect Daten an Dienstleister (Auftragsverarbeiter) weitergeben, die die Daten jedoch nicht für eigene Zwecke verwenden dürfen und über eigene Vereinbarungen an die Einhaltung der Datenschutzgesetze gebunden sind.

Die Daten über die durchgeführte Veranstaltung werden für sechs Monate aufbewahrt, um in dieser Zeit eine Kontakt-Nachverfolgung durch die Gesundheitsbehörden zu ermöglichen. Fotos werden für Archivzwecke für unbestimmte Zeit aufbewahrt.

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung der Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, sowie auf Widerspruch zur Verarbeitung. Ebenso haben Sie das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Datenschutzinformation für die Teilnahme an Online-Meetings bzw. Video-Konferenzen

Bei der Durchführung von Online-Meetings bzw. Video-Konferenzen werden personenbezogene Daten in Form von Kontaktdaten, Video- und Audiodaten verarbeitet. Diese Verarbeitung ist für die Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen oder vorvertraglicher Maßnahmen (z.B. des Arbeitsvertrages bei Mitarbeitern, Vorgesprächen bei Projekten) erforderlich, sofern keine anderen, gelinderen Mittel vergleichbar effizient genutzt werden können und erfolgt nur für die Dauer des jeweiligen Meetings.

Daten über die Teilnahme am Online-Meeting sowie allfällige von Teilnehmern im Chatfenster des Meetings eingegebene Texte werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (im Allgemeinen sieben Jahre) gelöscht.

In Ausnahmefällen erfolgt für den Zweck der Dokumentation, der Qualitätskontrolle oder zur Erstellung eines Protokolls eine Aufnahme des Online-Meetings. Dies erfolgt entweder zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen oder aus dem berechtigten Interesse von Capatect an den zuvor genannten Verarbeitungszwecken und erst nach Information an alle anwesenden Teilnehmer. Sie haben das Recht auf Widerspruch der Verarbeitung, wenn Sie sich in einer besonderen Situation befinden, sodass Ihre Rechte und Freiheiten die Interessen von Capatect überwiegen. Die Speicherung von Aufnahmen erfolgt nur so lange, bis der jeweilige Verarbeitungszweck, also z.B. das Erstellen und Bestätigen von Protokollen, abgeschlossen ist.

Die bei der Durchführung von Online-Meetings verarbeiteten Daten werden grundsätzlich ohne Einwilligung nicht weitergegeben. Ausgenommen ist die Weitergabe an Auftragsverarbeiter, die ausschließlich auf Weisung von Capatect arbeiten, die Daten nicht für eigene Zwecke verwenden und über eigene Vereinbarungen an die datenschutzrechtlichen Verpflichtungen der Datenschutzgrundverordnung gebunden sind sowie die Weitergabe von Diagnose- und Telemetriedaten, die für den Betrieb und die Absicherung der Infrastruktur des Online-Meetings erforderlich sind und grundsätzlich auch personenbezogene Daten enthalten können, an die Microsoft Ireland Operations Ltd., One Microsoft Place, Dublin, D18 P521, Irland. In seltenen Fällen erfolgt dabei auch eine Übermittlung in Länder außerhalb der Europäischen Union. Zur Sicherstellung der Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen wurde daher mit Microsoft sowohl eine Vereinbarung gemäß den von der EU-Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln (Art. 46 DSGVO) abgeschlossen und von Microsoft zusätzliche vertragliche Verpflichtungen zur Gewährleistung eines mit der EU vergleichbaren Datenschutzniveaus zugesichert.

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung der Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, sowie auf Widerspruch zur Verarbeitung. Ebenso haben Sie das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Datenschutzinformation für Gewinnspielteilnehmer

Bei Gewinnspielen erfolgt die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ausschließlich für die Durchführung/Organisation des Gewinnspiels, die Erkennung von ungültigen oder mehrfachen Teilnahmen, zur Information der Gewinner über ihren Gewinn und den anschließenden Versand des Gewinns sowie zur Veröffentlichung von Marketinginformationen über die Übergabe des Gewinns in Form von Fotos und Videos in der Presse, unseren Websites und in sozialen Medien. Diese Verarbeitung ist für die Durchführung der Gewinnspielvereinbarung erforderlich, d.h. ohne Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist eine Gewinnspielteilnahme nicht möglich.

Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist für die Erfüllung der Vereinbarung erforderlich, insbesondere für den Versand von Gewinnen durch Post- oder Speditionsdienstleister. Ebenso ist eine Weitergabe an Auftragsverarbeiter (z.B. IT-Dienstleister) möglich, die den Veranstalter bei der Durchführung des Gewinnspiels unterstützen. Diese Auftragsverarbeiter dürfen die Daten jedoch nicht für eigene Zwecke verarbeiten und sind durch eigene Verträge an die diesbezüglichen strengen Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung gebunden.

Für einzelne Gewinnspiele können diese Datenschutzinformationen erweitert oder abweichend sein. Dies ist jeweils bei der Anmeldung zum Gewinnspiel ersichtlich.

Eine Verarbeitung von Daten aus Gewinnspielen in Ländern außerhalb der Europäischen Union erfolgt grundsätzlich nicht. Davon ausgenommen sind die oben erwähnten Fotos und Videos von Gewinnübergaben. Diese werden durch die Veröffentlichung in sozialen Medien auch in Länder außerhalb der Europäischen Union übermittelt, in denen ein niedrigeres Datenschutzniveau herrschen kann und Ihnen als betroffene Person nicht die gleichen Rechte zur Verfügung stehen. Diese Übermittlung ist zur Erfüllung der Teilnahmebedingungen erforderlich (Art. 49 (1) b DSGVO).

Die Daten werden nach Ablauf der Teilnahmefrist, Ziehung der Gewinner und dem erfolgreichen Versand der Gewinne anonymisiert und nur mehr als aggregierte Daten für statistische Zwecke verwendet. Aus diesen anonymisierten Daten ist kein Rückschluss mehr auf die jeweilige Person möglich.

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung der Daten sowie auf Einschränkung der Verarbeitung. Sollten Sie der Meinung sein, dass Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet werden, haben Sie auch das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Video-Überwachung auf dem Gelände der Synthesa Firmengruppe

Für den Zweck der Sicherstellung der Objektsicherheit sowie zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten und der Verletzung von Sicherheitsbestimmungen sind auf dem Firmengelände Überwachungskameras installiert. Die Aufnahme von öffentlich zugänglichen Bereichen wird dabei mit technischen Mitteln verhindert. Die Verarbeitung erfolgt aufgrund des berechtigten Interesses von Capatect bzw. den Unternehmen der Synthesa Firmengruppe am Schutz von Gütern, Daten und Betriebsgeheimnissen.

Die Aufnahmen werden nach Ablauf von 72 Stunden gelöscht, sofern kein Vorfall stattgefunden hat, bei dem die Analyse der Aufnahmen wertvolle Hinweise zur Aufklärung des Hergangs liefern könnten.

Grundsätzlich werden die Daten nicht an Dritte weitergegeben. Dies gilt nicht, wenn die Aufnahmen zur Aufklärung von möglicherweise gesetzeswidrigen Vorgängen an Sicherheitsbehörden, Gerichte oder Rechtsvertreter weitergegeben werden müssen. Ebenso erfolgt eine Datenweitergabe an den Österreichischen Wachdienst (ÖWD), der verschiedene Aufgaben der Sicherstellung der Objektsicherheit bei Capatect übernimmt.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich auf dem Gebiet der Europäischen Union.

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung der Daten sowie auf Einschränkung der Verarbeitung. Ebenso haben Sie das Recht auf Widerspruch der Verarbeitung, wenn Sie sich in einer besonderen Situation befinden sollten. Sollten Sie der Meinung sein, dass Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet werden, haben Sie auch das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Datenschutzinformation für Bewerber

Im Rahmen Ihrer Bewerbung werden von uns personenbezogene Daten zum Zweck der Bewerberauswahl verarbeitet. Dabei handelt es sich um allgemeine Kontaktinformationen (Name, Adresse, Telefonnummer,…), allfällige Zeugnisse oder Qualifizierungsnachweise sowie Notizen aus einem Bewerbungsgespräch. Dies geschieht auf der Rechtsgrundlage vorvertraglicher Maßnahmen und ist für den Verarbeitungszweck notwendig. Eine allfällige Einsichtnahme in einen Strafregisterauszug wird vermerkt, die Informationen aus dem Strafregisterauszug jedoch nicht gespeichert.

Die Verarbeitung findet im Namen der Capatect Baustoffindustrie GmbH in gemeinsamer Verantwortung mit den anderen Unternehmen der Synthesa Firmengruppe statt. Die Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, soweit dies nicht aus gesetzlichen Gründen vorgeschrieben oder für den Verarbeitungszweck erforderlich ist. Ebenfalls möglich ist die Weitergabe an Auftragsverarbeiter, die ausschließlich auf Weisung von Capatect arbeiten, die Daten nicht für eigene Zwecke verwenden und über eigene Vereinbarungen an die datenschutzrechtlichen Verpflichtungen der Datenschutzgrundverordnung gebunden sind. Es findet auch keine Datenübertragung in Länder außerhalb der Europäischen Union oder an internationale Organisationen statt.

Nach Abschluss der Bewerberauswahl werden wir Ihre Daten aufgrund der Rechtsgrundlage unseres berechtigten Interesses zur Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen noch für sechs Monate aufbewahren. Eine längere Evidenzhaltung der Bewerbung für bis zu drei Jahre findet nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung statt. In diesem Fall bitten wir Sie um schriftliche Zustimmung zu dieser Evidenzhaltung, die Sie jederzeit schriftlich, auch per e-mail, widerrufen können.

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung der Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, auf Widerspruch zur Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit an einen anderen Verantwortlichen. Ebenso haben Sie das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Capatect Baustoffindustrie GmbH. Bahnhofstraße 32, 4320 Perg