"Grüner" Hagelschutz für die Fassade

Die Zahl der verheerenden Unwetter nimmt zu und damit auch die Hagelschäden. Unter extremen Bedingungen wird es auch für die Vollwärmeschutzfassade kritisch. Schutz und Sicherheit bringt ein innovatives und zugleich umweltfreundliches Fassadensystem – Capatect Hanfdämmplatten mit einer mineralischen carbonfaser-verstärkten Armierung.

 

In der Kombination Hanf mit Carbon-Armierung erreicht die Dämmung die höchste Klasse, die Nutzungskategorie 1 sowie die ausgezeichnete Hagelwiderstandsklasse 4. Über 90% der Fassadensysteme erreichen lediglich Nutzungskategorie 2. Sie übersteht laut IGS (Institut für geprüfte Sicherheit) sogar noch Hagelschlossen von über Golfballgröße unbeschadet und bringt damit dem Bauherrn ein Maximum an Sicherheit.

 

Nicht nur die Armierung bringt mehr Sicherheit, die hohe Speichermasse das Hanfdämmplatten sorgt dafür, dass es zu keinen thermisch bedingten Spannungen kommt. Eine immer wichtigere Eigenschaft, denn durch intensivere Farbtöne werden Fassaden heute zunehmend höheren Belastungen ausgesetzt.

 

Die Dämmwirkung selbst wird durch den Einschluss von Luft in den Faserzwischenräumen erzeugt. Dämmplatten aus Hanf sind hochgradig diffusionsoffen, was für ein ausgesprochen gutes Raumklima sorgt. Bei einem Dämmwert von LambdaD 0,040 W/(mK) ist das Material vergleichbar mit herkömmlichen Dämmstoffen.

 

Zusätzlich bringt die Dämmung je nach Aufbau eine Verbesserung des Schalldämmmaßes von 8dB bis zu 13dB. Damit ist Hanf der beste Dämmstoff im Vergleichstest.

Resistent gegen Hagel
Resistent gegen Hagel
Capatect Hanfdämmplatten.
Capatect Hanfdämmplatten.
Hanfgedämmte Fassaden halten einiges aus.
Hanfgedämmte Fassaden halten einiges aus.