Navigation überspringen
Hanf dämmt grüner

 

Schon kapiert? Wer dämmt, kassiert!

Jetzt Förderung für Hanf-Dämmung kassieren. Sowohl für Ein-und Zweifamilienhäuser als auch Mehrgeschossiger Wohnbau.

 

Schnellzugriff

Unglaublich aber wahr:

€46.300 bzw. €60.300 nicht rückzahlbare Bundes- und Landesförderung für Kärnten

 

Hier finden Sie eine schematische Darstellung in Form eines Rechenbeispiels für die Förderungsbeträge eines Einfamilienhauses sowie auch eines Zweifamilienhauses für das Bundesland Kärnten. Zur Anwendung kamen vier unterschiedliche Förderungsmaßnahmen sowie auch Hanf-Fassadendämmplatten von Capatect.

Schnell sein und kein Geld verschenken: Nur mehr bis Ende des Jahres die nicht rückzahlbaren Sanierungsförderung von Bund und Land in Anspruch nehmen! Wir zeigen Ihnen wie es geht. Unsere Förder-Experten unterstützen Sie dabei.

 

Gleich ansehen

Warum HANF?

Die ökologische Alternative mit dem Plus an Wohnkomfort und Sicherheit

Hanf zählt zu den ältesten Nutz- und Zierpflanzen der Erde. Der nachwachsende Rohstoff verfügt über hervorragende Produkteigenschaften, die ihn für die Dämmung zur ersten Wahl machen. Doch was macht Hanf als ökologischer Dämmstoff so besonders?

  • Herausragende Ökobilanz – Die Verwendung von Hanf hat einen minimalen ökologischen Fußabdruck und bindet dabei sogar noch große Mengen an CO2.
  • Regionales Produkt – Durch den regionalen Anbau, die kurzen Transportwege und der Produktion im Weinviertel ist dieses Produkt so regional wie kaum ein anderes. Made in Austria.
  • Hautfreundlich, diffusionsoffen, gut dämmend, widerstandsfähig, ausgezeichnete mechanische Widerstandskraft - Hagelsicher, schallschützen und langlebig – kurzum unsere bestes Material für Ihre Fassade!
  • Das Ganze nutzen – Bei Hanf wird die gesamte, oberirdische Pflanze genutzt. Durch die Koppelnutzung werden weiterhin hochwertige Nahrungsmittel in Form von Hanföl oder Hanfnüssen gewonnen.
  • Grüne (R)Evolution – Weniger als 1% der landwirtschaftlichen Nutzfläche wäre notwendig, um die gesamte, jährlich ausgeführte Fassadendämmung in Österreich mit Hanfdämmung auszuführen

Hanf als Nutzpflanze

Beratungstermin bei WimbergerHaus vereinbaren und Hanf-Fassade von Capatect im Wert von 7.500 € gewinnen!

 

WimbergerHaus verlost unter all jenen Interessenten, die über www.wimbergerhaus.at/aktionen einen Beratungstermin vereinbaren, Hanf-Dämmplatten im Wert von 7.500 € von Capatect. Mit dieser Menge können ca. 250 bis 300 m² Fassade gedämmt werden – egal ob bei einem Neubau oder im Rahmen einer Fassadensanierung. Weitere Informationen sowie Teilnahmebedingungen sind ebenfalls auf www.wimbergerhaus.at/aktionen zu finden.

 

Beratungstermin Wimbergerhaus

Hanf Akustik für besseres Raumklima

Der meistgebuchte Raum im GenussWirtshaus "Der Hambrusch" ist mit Akusitk-Elemente aus Hanf von Capatect ausgestattet. Das Wohlfühlklima durch die natürliche Schallabsorption ist für die Kunden deutlich spürbar.

Gerne beraten wir sie persönlich!

Kontakt

Wir stehen Ihnen für Ihre Fragen und Anliegen zur Verfügung. Unsere Projekt- und Objektberater, Fachberater und Produktmanager treten mit Ihnen persönlich in Kontakt. Gerne können Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch anfordern.

Hightech Hanf: Viva la (R)Evolution!

Es liegt an uns, gemeinsam den Wandel herbeizuführen. Gehen wir es an!

Hanf verfügt über hervorragende Produkteigenschaften, die ihn für die Dämmung zur ersten Wahl machen. Hanf gehört zu den pflanzlichen Dämmungen und ist ein nachwachsender Rohstoff. Für die Herstellung der Hanfdämmplatten, welche in Österreich stattfindet, wird Hanf von regionalen Landwirten / Bauern bezogen.

Hanf ist besonders resistent gegen Feuchtigkeit und bietet zugleich auch ein sehr gutes Dämmvermögen. Zusätzlich wird mithilfe von Hanf als Dämmmaterial ein herausragender Schallschutz erzielt. Von besonderer Bedeutung ist auch die extrem hohe mechanische Widerstandskraft von Hanfdämmplatten. Besonders in Gebieten, welche für häufige Hagelschauer bekannt sind (sogenannte Hagelregionen) ist Hanf die bestmögliche Alternative zu konventionellen Dämmstoffen. Eine äußerst hohe Diffusionsoffenheit und die natürliche Fähigkeit sich selbst gegen Schädlinge und Ungeziefer zu schützen (=natürliche Schädlingsresistenz), unterstreichen Hanf als den modernen Dämmstoff.

Ökologisch und Umweltfreundlich: Nicht nur der natürliche und nachwachsende Rohstoff Hanf, sondern auch Faktoren, wie kurze Transportwege, Wertschöpfung in Österreich uvm. tragen beträchtlich zu einer positiv Umweltbilanz bei.

Aus dem Blickwinkel der Verarbeitung lassen sich ebenso Vorteile feststellen. Beispielsweise ist Hanf bestens hautverträglich und gut anpassbar an unterschiedliche Bauformen.

Capatect Baustoffindustrie GmbH. Bahnhofstraße 32, 4320 Perg